Todesopfer bei Anschlag auf Polizei in Kabul

Kabul. Bei einem Taliban-Selbstmordanschlag auf einen Polizeistützpunkt in Afghanistans Hauptstadt Kabul sind am Montag bis zu zehn Menschen getötet worden. 20 weitere Menschen wurden verletzt, wie Vize-Innenminister Mohammed Ajub Salangi mitteilte. Ein Polizeisprecher sagte, ein Selbstmordattentäter habe sich inmitten einer Gruppe von Menschen gesprengt, die den Stützpunkt betreten wollten. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zur Attacke. AFP/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen