Werbung

Neues Werk entdeckt

Hieronymus Bosch

Internationale Forscher haben ein neues Werk dem spätmittelalterlichen Maler Hieronymus Bosch (circa 1450-1516) zugeordnet. Das auf Eichenholz gemalte Gemälde »Die Versuchung des heiligen Antonius«, gemalt zwischen 1500 und 1510, sei definitiv dem Meister zuzuschreiben, teilten die Experten des »Bosch Research and Conservation Project« in der niederländischen Stadt Hertogenbosch mit. Das Werk ist im Besitz des Nelson-Atkins Museum of Art in Kansas City in den USA und war bisher einem Schüler von Bosch zugeschrieben worden. Sechs Jahre lang hatten internationale Experten das Gesamtwerk des Malers mit modernsten Techniken untersucht. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln