Sparen mit Kombikredit

Bausparen (Teil 4 und Schluss)

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Selbst die Stiftung Warentest ist voll des Lobes für ein Produkt der Bausparkassen. Das irritiert nicht allein die Finanzbranche. Hat aber gute Gründe - wenn die Lebensumstände des Verbrauchers danach sind.

Selbst in einer extremen Niedrigzinsphase, wie wir sie seit der Finanzkrise erleben, gibt es Gründe zum Bausparen. Die Finanzierung eigener vier Wände ist oft die größte Investition im Laufe eines Lebens.

Doch wer bauen will, ist gut beraten, rechtzeitig Geld zur Seite zu legen. Das muss nicht in Form des Bausparens sein, aber das kann es: Bausparer werden staatlich gefördert. Bausparer müssen nicht zwingend am Ende bauen. Bausparer müssen sich über die Sicherheit ihrer Einlagen keine Gedanken machen. Wer bauspart, erwirbt einen Anspruch auf ein zinsgünstiges Darlehen. Und Bausparer können auf eine »Sofortfinanzierungen« bauen.

Wer bei seinem Bausparvertrag das Mindestbausparguthaben erreicht hat, muss mehr oder weniger lange warten - bis zur »Zuteilung« des Bauspardarlehens durch die Bausparkasse. Dieser Zeitraum kann durch einen Zwischenkredit überbrückt werden. Dieser wird später mit dem zugeteilten Bausparvertrag abgelöst. »Für den...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.