Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Cabo Verde mit viel Salz

Der portugiesische Seefahrer António Fernandes entdeckte 1445 rund 500 Kilometer vor der westafrikanischen Küste 15 unbewohnte Inseln. Die Portugiesen besiedelten neun Inseln des insgesamt 4000 Quadratkilometer großen Archipels und benannten es nach dem Grünen Kap Westafrikas, Cabo Verde. Schon Christoph Kolumbus, der 1498 auf seiner dritten Reise nach Amerika die Kapverden streifte, befand, dass der Name wenig zu den wüstenähnlichen Landschaften vulkanischen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.