Fleisch! Fleisch! Fleisch!

Neuer Rekord im Schlachtgewerbe: Über acht Millionen Tonnen produziert / Fast 480.000 mehr Schweine geschlachtet / Rückgang bei Rindern und Geflügel

Berlin. Der wachsende Fleisch-Export führt zu Rekordzahlen in deutschen Schlachthöfen. Mit 8,22 Millionen Tonnen produzierten die Betriebe im vergangenen Jahr so viel wie nie, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete. Es waren 0,3 Prozent oder 25 300 Tonnen mehr Fleisch als im Vorjahr. Damit wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2011 (8,2 Mio Tonnen) leicht übertroffen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: