Es ist nicht die Maschine

Roboter können längst Nachrichten schreiben. Seine Geschichte muss der Mensch aber selber machen. Tom Strohschneider über linke Politik in der vierten technologischen Revolution

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Dieser Text ist von einem Menschen geschrieben. Das ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr - Computer können heute vollautomatisch Abermillionen Meldungen pro Tag herstellen: Dazu braucht man vor allem viele Daten und entsprechende Algorithmen, mit denen sie aus eingehenden, meist standardisierten Informationen und dazu passenden Begriffen, Metaphern und Textbausteinen zum Beispiel Nachrichten generieren. Das passiert bereits täglich, für die meisten bleibt es weitgehend unbemerkt - oder können Sie dem Fernsehtipp in Ihrer Regionalzeitung oder dem knappen Ergebnisbericht über ein Sportereignis im Internet ansehen, ob die Formulierung von einem Menschen stammt oder aus dem Computer?

Wer sich mit Experten unterhält, hört zwei unterschiedliche Geschichten: Die eine handelt von den enormen Potenzialen neuer Technologie. Davon, dass zum Beispiel die von der Firma Automated Insights offerierte Software Wordsmith - übersetzt so vie...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 958 Wörter (6956 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.