Werbung

Die letzten Glühwürmchen

Ein Meisterwerk des japanischen Anime und erschütternder Antikriegsfilm. 1945 steht Japan kurz vor der Kapitulation. Unter der Zivilbevölkerung fordern Hungersnot und Bombenangriffe viele Opfer. Der 14-jährige Seita und seine kleine Schwester werden zu Waisen, als ihre Mutter bei einem Angriff ums Leben kommt. Eine Tante nimmt sie zwar auf, aber die zwei weitere Mitesser sind ungewollt. In der schonungslosen Darstellung von Leid und Hoffnungslosigkeit des Krieges finden sich in Isao Takahatas Film berührende Momente von Geschwisterliebe und grafischer Poesie. Foto: ZDF/Akiyuki Nosaka/Shinchosa Company

ZDF Kultur, 21.25 Uhr

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln