Waffenträger, selten Soldaten

René Heilig hält die Vorwürfe von Amnesty gegen UN-Blauhelme für berechtigt

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen die 12 000 Mann starke MINUSCA-Truppe in der Zentralafrikanischen Republik. Die Blauhelme des UN-Friedenseinsatzes seien unzureichend ausgebildet. Zudem lasse die Koordinierung Wünsche offen. Ergebnis: Der Schutz der Zivilbevölkerung ist nicht ausreichend. Ähnliches lässt sich von den meisten UN-Blauhelmeinsätzen sagen. Oft gehen die Vorwürfe viel weiter....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.