Werbung

KfW-Preis 2016

Thema: Urbanes Wohnen

Der Wettbewerb für den KfW-Award 2016 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) richtet sich an alle privaten Bauherren und Baugemeinschaften, deren Bauprojekt in den letzten 5 Jahren durchgeführt wurde. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus folgenden Fragen: Ist bei neugebauten oder sanierten Gebäuden jeder Quadratmeter optimal genutzt? Wurde auf Energie- und Kosteneffizienz besonders geachtet? Wie steht es mit der modern und gleichzeitig wohnlichen Ausstattung? Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert. Die ersten 5 Gewinner erhalten zusammen 25.000 Euro und die weiteren fünf Projekte erhalten je ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Der Berliner Senat hat auch die Genossenschaften im Blick, wenn es um günstige Neubauwohnungen geht, so eine Mitteilung. Die Genossen sollen ebenfalls Grundstücke vom Land erhalten, wenn sie anschließend kostengünstig vermieten. Die Resonanz auf diese Initiative sei bislang aber eher durchwachsen, wie der Neubaubeauftragte Frank Bielka in einer Pressemeldung zur diesjährigen Ausschreibung des KfW-Award mitteilt. Einsendeschluss ist der 7. März 2016 (Poststempel). Weitere Informationen auf der Homepage der Kreditanstalt für Wiederaufbau über den Suchbegriff »Award 2016«. mwh

www.kfw.de

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln