Werbung

Lukoil verkauft 230 Tankstellen

Moskau. Wegen der schweren Wirtschaftskrise verkauft Russlands größter privater Ölkonzern Lukoil seine Tankstellen im Baltikum und in Polen an die österreichische Firma AMIC Energy Management. Experten schätzen den Kaufpreis für die 230 Tankstellen in Lettland, Litauen und Polen auf bis zu 345 Millionen Dollar (309 Millionen Euro), wie die Wirtschaftszeitung »Wedomosti« berichtete. Lukoil-Chef Wagit Alekperow hatte zudem eine »starke antirussische Stimmung« in den Ländern als Grund für den Verkauf genannt. 2015 besaß Lukoil nach eigenen Angaben rund 5100 Tankstellen in 23 Ländern. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln