Werbung

Afghanistan von Anschlägen erschüttert

Kabul. Bei einem Anschlag auf eine Bäckerei in der ostafghanischen Provinz Paktika sind sechs Menschen getötet worden. Das Provinzratsmitglied Bachtiar Gul Himat sagte am Montag, es habe sich um einen Selbstmordanschlag der Taliban gehandelt. Die Taliban haben sich zu der Tat nicht bekannt. Am Morgen waren drei afghanische Soldaten bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf einen Armeebus in der Nordprovinz Balch ums Leben gekommen. Am Sonnabend hatten Vertreter aus den USA, China, Afghanistan und Pakistan, verkündet, noch in diesem Monat direkte Verhandlungen mit den Taliban zur Beendigung Krieges zustande bringen zu wollen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln