Paris: Parlament stimmt für umstrittenen Ausnahmezustand

103 Abgeordnete der französischen Nationalversammlung für Verankerung in der Verfassung / Weitere Abstimmungen stehen noch aus

Berlin. Knapp drei Monate nach den Anschlägen von Paris hat die französische Nationalversammlung am Montag der umstrittenen Verankerung des Ausnahmezustands in der Verfassung zugestimmt. Für die Neuregelung stimmten am Abend 103 Abgeordnete, 26 Parlamentarier sprachen sich dagegen aus. Widerstand kam aus den Reihen der Grünen und der Linken. Auch die extreme Rechte äußerte Ablehnung. An der Sitzung nahm auch Premierminister Manuel Valls teil.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: