Werbung

2015 fünf Menschen in Gefängnissen gestorben

In den Berliner Gefängnissen sind im Vorjahr fünf Menschen gestorben. In zwei Fällen waren es Suizide, wie es in der Antwort der Senatsverwaltung für Justiz auf eine parlamentarische Anfrage des Grünen-Abgeordneten Dirk Behrendt heißt. Außerdem gab es 16 Suizidversuche. Zwei Männer starben in Untersuchungshaft. Zwei Inhaftierte hatten Freiheitsstrafen verbüßt, ein weiterer eine Ersatzfreiheitsstrafe. Derzeit sind laut Verwaltung rund 4000 Menschen in Berlins Gefängnissen. 2014 waren zehn Häftlinge gestorben. In sieben Fällen waren es Suizide. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!