Kein Fußball den Faschisten

Am Freitag läuft St. Pauli gegen RB Leipzig mit Antinazi-Trikots auf

  • Von Jirka Grahl
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Im Fußballgeschäft können Grenzen manchmal leicht verschwimmen: Nur zwei Tage vor dem Match gegen den vermeintlichen »Brauseklub« RB Leipzig präsentierte der FC St. Pauli am Mittwoch einen neuen Sponsor: den Energydrinkhersteller »ok.-«.

Je nach Neigung kann man das Agieren der Hamburger selbstbewusst, originell, witzig, aber auch berechnend, abgeschmackt und inkonsequent finden: Schließlich haben die Hamburger im vergangenen Sommer das Logo der Leipziger unter großem Aufsehen von ihrer eigenen Homepage verbannt. Anders als bei den 16 weiteren Mitkonkurrenten aus der zweiten Bundesliga prangt auf der Website der Paulianer neben Leipzig keine Klublogo. Obwohl St. Pauli sich nie öffentlich zu den Gründen dafür geäußert hat, ist offensichtlich, dass die große Nähe des Logos zu Sponsor Red Bull, dem Energydrink-Weltkonzern, der Grund für den Logoverzicht der Hamburger ist.

Viel besser als derlei Zensurgeha...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 454 Wörter (2987 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.