Werbung

Polen führt von April an Kindergeld ein

Warschau. Polnische Familien sollen von April an monatlich 500 Zloty (etwa 120 Euro) Kindergeld für das zweite und jedes weitere Kind erhalten. Die Abgeordneten des polnischen Parlaments verabschiedeten den Gesetzentwurf »500 +« der nationalkonservativen Regierung am Donnerstag mit 261 Stimmen bei 43 Gegenstimmen und 140 Enthaltungen. »Das ist ein Feiertag der polnischen Familie«, sagte Regierungschefin Beata Szydlo, die im Wahlkampf mit dem Versprechen von Kindergeld um Stimmen geworben hatte. Das Gesetz muss noch vom Senat, der zweiten polnischen Parlamentskammer, verabschiedet werden. Die Nationalkonservativen haben in beiden Parlamentskammern die absolute Mehrheit. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln