Flüchtlingsinitiativen schreiben Brandbrief

Vertreter der Ehrenamtlichen fordern vom Senat, dass die staatlichen Aufgaben erfüllt werden

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

29 Hilfsorganisationen für Flüchtlinge haben einen Offenen Brief an den Senat unterschrieben.

Von Martin Kröger

Erneut haben sich Flüchtlingsunterstützer mit einem Appell an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) und seinen Senat gewandt. In dem vierseitigen Offenen Brief, der auch an die Mitglieder des Abgeordnetenhauses und der Bezirksverordnetenversammlungen ging, fordern die Unterzeichner: »Sorgen Sie dafür, dass die staatlichen Aufgaben erfüllt werden.« Gezeichnet wurde der Brandbrief von zunächst 29 Organisationen, die sich derzeit mit tausenden Me...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.