Für ein attraktives Adlershof

Anwohner und Gewerbetreibende der Dörpfeldstraße mischen sich ein

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Aus der unansehnlichen Dörpfeldstraße in Adlershof soll ein attraktives Zentrum werden. Jetzt ist der Startschuss für die Umsetzung des geförderten Projekts gefallen.

Chaotische Verkehrssituation, kaum Parkmöglichkeiten, etliche Brachen und Bauruinen sowie gähnende Leere in den Marktpassagen. Die rund einen Kilometer lange Dörpfeldstraße, nordöstlich vom Adlergestell, lädt nicht zum Verweilen ein. Keineswegs ein neues Problem, doch alle bisherigen Versuche, den historischen Ortskern Adlershofs lebens- und liebenswerter zu gestalten, scheiterten.

Umso mehr hoffen nun Anwohner und Gewerbetreibende, dass es endlich einen Aufschwung im eigentlich charmanten Ortsteil gibt, der sichtlich in die Jahre gekommen ist.

Zumindest wurden dieses Mal auf dem Weg zum gewünschten Aufschwung besonders umfangreiche Vorarbeiten geleistet. Initiativen und Vereine und andere lokale Akteure erarbeiteten 2015 unter fachkundiger Anleitung von Senat und Bezirk ein sogenanntes Integriertes Stadtentwicklungskonzept. »Sämtliche Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Raums, zur Optimierung des Verkehrs und zur Aufwertung von...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.