Flüchtlinge: Klöckner bleibt rhetorisch auf Rechtskurs

CDU-Vize fordert Härte gegen angeblich integrationsunwillige Asylbewerber und spricht sich gegen »Multikulti« aus

Berlin. Die Vizevorsitzende der CDU und Spitzenkandidatin ihrer Partei in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, bleibt rhetorisch auf Rechtskurs: Sie forderte Härte gegen angeblich integrationsunwillige Flüchtlinge.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: