Festnahmen wegen Mordversuchs nach Brandanschlag auf Flüchtlinge

Verdächtige sollen Flüchtlingsunterkunft im Sauerland angezündet haben / Zwei Männer haben Tat bereits gestanden / Polizei sieht Fluchtgefahr

Vor vier Monaten brannte eine Unterkunft für syrische Flüchtlinge im suaerländischen Altena - zwei Männer sollen sie angezündet haben. Verletzt wurde damals niemand. Der eine Tatverdächtige ist Feuerwehrmann.

Hagen. Vier Monate nach dem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im sauerländischen Altena sind die beiden Beschuldigten am Dienstag festgenommen worden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: