Bachmann wegen »Viehzeug«-Äußerung vor Gericht

Prozess gegen Pegida-Chef wegen des Verdachts der Volksverhetzung soll am 19. April beginnen

Dresden. Der Prozess gegen Pegida-Chef Lutz Bachmann wegen des Verdachts der Volksverhetzung soll am 19. April beginnen. Auf diesen Termin hätten sich der zuständige Strafrichter am Amtsgericht Dresden und die Anwältin Bachmanns verständigt, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag. Ein weiterer Verhandlungstag sei am 3. Mai möglich. Eine formelle Ladung sei aber noch nicht erfolgt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: