Abstiegsangt, Kränkungen: Woher kommt der Hass?

Sozialforscher Butterwegge: Sorgen vor sozialem Abstieg treibt Teile der Mittelschicht nach rechts / Psychotherapeut Maaz: Verletzungen und persönliche Motive nicht übergehen

Berlin. Woher kommt der Hass gegen Flüchtlinge auf den Straßen? Nach Ansicht des Armutsforschers Christoph Butterwegge treibt auch die Angst vor sozialem Abstieg vor allem Angehörige der unteren Mittelschicht in die Hände von Rechtsradikalen und Rechtspopulisten. »Sie rücken politisch nach rechts, aus diesem Milieu haben AfD und Pegida besonders großen Zulauf«, sagte Butterwegge dem WDR. »Statt sich nach oben zu wenden und eine Umverteilung einzufordern, werden Flüchtlinge zum Sündenbock.« Die bestehenden gesellschaftlichen Strukturen würden ignoriert und Menschen mit muslimischem Glauben verantwortlich gemacht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: