Schnellsuche

Suchen auf neues-deutschland.de:

Katharina Dockhorn 25.02.2016 / Im Kino

Frauen werden ihre Rechte gegen Erdogan verteidigen

Deniz Gamze Ergüven über die Emanzipationsgeschichte »Mustang«

Deniz Gamze Ergüven wuchs als Tochter eines Diplomaten in Ankara, den USA und Frankreich auf, wo sie Film studierte. Ihr Debüt »Mustang« feierte bei den Filmfestspielen in Cannes Premiere.

Verstehen Sie sich selbst als türkische Regisseurin?
Im vergangenen Jahr lebte ich in Frankreich, zuvor sieben Monate in der Türkei, wo ich jetzt mit meiner Familie heimisch werden will. Künstlerisch sehe ich mich als Teil einer jungen Generation von Filmemachern, die ohne Schranken weltweit ihre Geschichten findet. Nach den Premieren des Films kamen weltweit Menschen auf mich zu, die die Gefühle der Mädchen verstehen und teilen, die ihre Liebe zur Freiheit und den Traum von einem selbstbestimmten Leben und die Rebellion gegen konventionelle Schranken verstehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Empfehlen bei Facebook, Twitter, Google Plus

Schreiben Sie einen Kommentar

Über diesen Blog

Im Kino

Kino ist die schönste Nebensache der Welt, Ablenkung, Vergnügen, Kultur und auch Wirtschaftsfaktor. Dieser Blog bietet mehr als die Kritik der Filme der Woche. Blicken Sie mit uns hinter die Kulissen der Entstehung und Distribution der siebten Kunst, erfahren Sie aus nächster Nähe, was Filmemacher und Schauspieler aus aller Welt zu sagen haben. Tauchen Sie mit eins ins Gewimmel der Berlinale, dem wichtigsten deutschen Filmfestival.

BloggerInnen

  • Katharina Dockhorn

    Katharina Dockhorn fürchtete sich als Kind vor der russischen „Schneekönigin“  in der Flimmerstunde, im Kino sitzt sie bei exzessiven Gewaltdarstellungen noch heute unter dem Sitz. Das hielt sie nicht ab, nach einem Studium an der Humboldt-Uni ihre Leidenschaft für den Film zum Beruf zu machen. Bei der Berlinale feiert sie in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Seit 1993 ist sie Autorin beim „nd“.

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.