Werbung

Attentat in Bagdad: Über 70 Tote

Bagdad. Nach einem Selbstmordanschlag im Osten der irakischen Hauptstadt Bagdad am Sonntag ist die Zahl der Todesopfer auf mehr als 70 gestiegen. Zudem seien bei dem Attentat in dem vor allem von Schiiten bewohnten Stadtteil Sadr City mehr als 150 Menschen verletzt worden, teilte das irakische Gesundheitsministerium am Montag mit. Der Anschlag, zu dem sich die Terrormiliz IS bekannte, ist damit einer der schwerstem in Irak in den vergangenen Monaten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!