Hass lässt sich nicht verbieten

Olaf Sundermeyer meint, dass in Zeiten der AfD ein NPD-Verbot jeglicher Notwendigkeit entbehrt

Es hat lange gedauert, bis führende Regierungspolitiker in den vergangenen Tagen ein Bekenntnis ausgesprochen haben – dass ein Verbot der NPD keine Lösung für das Problem des Rechtsextremismus darstelle. Schon gar nicht für die Gewalt, ohne die diese auf Abwertung basierende Ideologie nicht auskommt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: