Werbung

»Direkte Aktion« nur noch im Netz

Frankfurt am Main. Das schwarz-rote Logo mit dem Kürzel DA war das Erkennungszeichen der Zeitschrift »Direkte Aktion«. Nun wird die seit 1977 im Zweimonatsrhythmus erscheinende Publikation der anarchosyndikalistischen Basisgewerkschaft FAU eingestellt. Der Aufwand für die Produktion sei zu groß geworden, erklärten Mitarbeiter. Zudem müsse man den neuen Lesegewohnheiten Rechnung tragen. Als Ersatz für die Printausgabe sollen in Zukunft im Internet Nachrichten über die Kämpfe in der Arbeitswelt veröffentlicht werden. Für ihre Berichte über Arbeitskämpfe, Konflikte um Löhne sowie über das Tarifrecht wurde die DA als links- und basisgewerkschaftliche Stimme über die anarchistische Szene hinaus geschätzt. now

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln