Südwest-Grüne bekommen Rekordspende

Berliner Unternehmer überweist 300.000 Euro an Stuttgarter Regierungspartei / Landesverband im Wahlkampf: Das hat uns richtig geholfen / Linkenchef Riexinger kritisiert Grüne: »Moral wie eine Schwingtür«

Berlin. Wahlkampfzeiten sind Spendenzeiten - und das wirft in der Regel auch Fragen nach den politischen Interessen auf, die mit Geldzuwendungen an Parteien verbunden sind. Der Berliner Unternehmer Jochen Wermuth hat den Grünen in Baden-Württemberg vor der Landtagswahl 300.000 Euro gespendet, wie Medien berichten. Laut Bundestag ist der in der vergangenen Woche eingegangene Betrag einer der höchsten überhaupt in den vergangenen Jahren. Alle Einzelspenden, die 50.000 Euro überschreiten, sind beim Bundestag öffentlich einsehbar - inklusive der Namen der spendenden Unternehmen oder Privatpersonen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: