Deutschland liegt ganz weit zurück

Antwort der Bundesregierung zeigt Lohnlücke im europäischen Vergleich

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Immer mehr Frauen in Deutschland verdienen ihr eigenes Geld. Die Lohnlücke zum Gehalt der Männer bleibt aber im europäischen Vergleich besonders groß.

Nur in Estland und Österreich lohnt sich Arbeit für Frauen finanziell noch weniger als in Deutschland: Beim Thema Lohnungleichheit im europäischen Vergleich landet Deutschland auf dem drittletzten Platz.

Konkret verdienten Frauen hierzulande im Schnitt brutto 21,6 Prozent weniger als Männer. Im Westen ist die Lücke mit 23 Prozent weiterhin ungleich größer als im Osten (9 Prozent). Nur in Estland (28,3 Prozent) und Österreich (22,9 Prozent) ist der Abstand demnach noch größer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN hervor, die »nd« vorliegt. Das Sozialministerium beruft sich auf Zahlen aus dem Jahr 2014, die vom Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) stammen und sich auf alle Frauen und Männer in bezahlter Beschäftigung beziehen.

Deutlich wird in der Antwort auch, dass Frauen nach wie vor besonders häufig in Teilzeit arbeit...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 406 Wörter (2889 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.