Kretschmann wirft Beck »schweres Fehlverhalten« vor

Debatte um Drogenvorwürfe gegen den Grünen-Politiker: Parteispitze geht auf Distanz, Grüne Jugend und Linkspartei fordern Hilfe statt Kriminalisierung

Berlin. Nach den Drogenvorwürfen gegen den Grünen-Politiker Volker Beck debattieren jenseits der hämischen Kommentare von rechts auch Politiker der Oppositionsparteien über die Einordnung des Falls. Spitzenpolitiker der Grünen gehen auf Distanz zu dem Bundestagsabgeordneten. Vom linken Parteiflügel und aus der Linkspartei erfährt Beck hingegen Unterstützung.

Erwartungsgemäß äußerte sich am Donnerstagmorgen der im Landtagswahlkampf befindliche Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zu dem Fall. Noch bevor die Staatsanwaltschaft überhaupt bestätigen konnte, dass bei Beck tatsächlich das Metamphetamin Crystal Meth gefunden wurde, warf Kretschmann im ZDF-»Morgenmagazin« seinem Parteikollegen ein »schweres Fehlverhalten« vor. Er gehe aber davon aus, dass sich die Angelegenheit nicht auf die bevorstehende Wahl auswirken wird, sagte Kretschmann. Er setze darauf, dass das »Fehlverhalten nicht auf alle übertragen wird«. Kretschmann...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 609 Wörter (4261 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.