Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Linke werfen auch nur Konfetti

Bunter Papierschnipselregen auf »Freiraum«-Demo Anfang Februar in Berlin löste zu Unrecht Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aus

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei der Berliner Polizei scheint es offenbar keine Partylöwen zu geben – zumindest niemanden, der zu Anlässen wie Karneval oder einem Geburtstag mit Konfetti um sich wirft. Die bunten Papierschnipsel haben eine wirklich fiese Eigenschaft: Sie verfangen sich in den Haaren, haften überall am Körper und in der Kleidung. Noch Tage nach einem warmen Konfettiregen sind die Spuren hemmungslosen Spaßes selbst an den ungewöhnlichsten Stellen zu finden. Noch gemeiner ist allerdings die Tatsache, dass die zu Millionen billig produzierten Schnipsel bei Kontakt mit Feuchtigkeit oft schnell abfärben. Den völlig ungefährlichen Selbstversuch kann jeder daheim durchführen.

In den ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.