Steinmeier: Trippelschritte reichen nicht

Pariser Krisentreffen zum Konflikt um die Ostukraine

  • Von Fabian Erik Schlüter, Paris
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit scharfen Worten hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier Moskau und Kiew mangelnde Kooperationsbereitschaft im Konflikt um die Ostukraine vorgeworfen. »Ich bin nicht zufrieden mit der Art und Weise, wie Kiew und Moskau die Verhandlungen betreiben«, sagte Steinmeier in der Nacht zum Freitag in Paris nach einem Treffen mit den Außenministern Russlands, der Ukraine und Frankreichs. Steinmeier warnte vor erneuter Eskalation in der Ostukraine.

Es werde nicht »mit dem genügenden Ernst gesehen, wie die Lage in der Ostukraine wirklich ist und dass sie jederzeit wieder eskalieren kann«, sagte der Minister. Er sprach von »wirklich schwierigen, auch kontroversen Gesprächen« in Paris. Um jedes Detail werde »hart zwischen Russland und der...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.