Werbung

Häuser unterm Hammer

Rostock. Mit einem Gesamterlös von mehr als 2,2 Millionen Euro ist am Samstag die Frühjahrsauktion der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG in Rostock abgeschlossen worden. Die Summe der Mindestgebote lag bei knapp 1,4 Millionen Euro. Ein Ferienhaus im Ostseebad Dierhagen kam für 276 000 Euro unter den Hammer, das Mindestgebot lag bei 70 000 Euro. Ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohnungen in Putbus aus Rügen wurde für 230 000 Euro verkauft, 40 000 Euro mehr als das Mindestgebot. Ein unbebautes Grundstück in Kloster auf Hiddensee habe für 178 000 Euro einen neuen Eigentümer gefunden, die Versteigerung begann bei 120 000 Euro. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung