Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Überraschungen auf der LINKE-Landesliste

Unter den »Top 20«-Plätzen finden sich nach »nd«-Informationen zwei Newcomerinnen / Westverbände scheitern mit eigenen Kandidaten

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Vorschlag für die Landesliste, die am kommenden Sonnabend von der Landesvertreter/-innen-Versammlung gewählt werden soll, ist fertig. Er birgt Konflikte.

Die Gerüchteküche in der Linkspartei brodelte. Vom »Tobsuchtsanfall« eines altgedienten Abgeordneten wird erzählt, mit dem dieser noch einen guten Platz ergattert haben soll. Offiziell war bis Redaktionsschluss nichts. »Wir werden vor dem Beschluss des Landesvorstandes zur Landesliste weder Namen bestätigen noch dementieren«, sagte der Sprecher der Berliner Linkspartei, Thomas Barthel.

Nach Informationen des »nd« bietet die Vorschlagsliste bei den aussichtsreichen ersten 20 Plätzen vor allem zwei Überraschungen. Zum einen: Im Führungstrio mit dem designierten Spitzenkandidaten Klaus Lederer und der Ex-Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher ist offenbar Hendrikje Klein dabei, seit 2014 Fraktionsvorsitzende in Lichtenberg.

Die andere Überraschung ist Anne Helm. Die ehemalige Piratin soll nach Informationen des »nd« unter den Top 20 einen Platz erhalten haben. Helm hatte sich vor kurzem gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der Piratenfrak...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.