Biere & Bücher

Linke, Trinkerinnen und Trinker, Leser und Leserinnen, aufgepasst! Unter dem nur begrenzt einfallsreichen Namen »Solidarität vom Fass« darf heute abend ab 20 Uhr in der einschlägig bekannten Kreuzberger Schankwirtschaft »Möbel-Olfe« großzügig Alkohol und anderes getrunken werden, und zwar am »Solitresen für die linken Buchtage«.

Vorgelesen wird den angetrunkenen Gästen auch etwas: Imran Ayata, Autor, DJ und Fußballliebhaber, liest aus seinem kürzlich erschienenen Roman »Ruhm und Ruin«, in dem es um den Aufstieg und Fall eines Berliner Fußballclubs geht, der dem Verein Türkiyemspor Berlin zum Verwechseln ähnlich ist. »Ein Buch, das inmitten des harten Realismus das dem Fußball so viel Zauber verleihende Träumen nicht vergisst«, hieß es nach dem Erscheinen des Romans in dieser Zeitung. tbl

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung