Werbung

Zu leise

Berben vs. Dummheit

Die Schauspielerin Iris Berben (65) zeigt sich schockiert über die »extreme Gewaltbereitschaft« gegenüber Flüchtlingen in vielen Teilen Deutschlands. Mit Blick auf die jüngsten rechtsradikalen Proteste gegen Flüchtlinge in Sachsen sagte Berben der Zeitung »B.Z. am Sonntag«: »Ja, das hat mich überrascht, weil es in seiner Dumpfheit, Dummheit und Primitivität so offensichtlich ist.«

»Ich bin in der 68er-Ära aufgewachsen und finde, es gäbe wieder viele Gründe aufzustehen als Gesellschaft«, sagte die 65-Jährige. Andererseits arbeiteten viele Menschen in Flüchtlingsunterkünften mit. »Warum, verdammt noch mal, sind die anderen so laut und wir nicht?«, fragte die Schauspielerin, die sich seit Jahrzehnten gegen Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit engagiert. Auf die Frage, ob sie als Botschafterin gegen Antisemitismus Herausforderungen auf diesem Gebiet durch muslimische Einwanderer befürchte, sagte Berben, es müssten gemeinsame Lösungen gefunden werden. »Auf dieser Ebene müssen wir die Toleranz der Religionen kriegen und die Menschen dazu bekommen, sich an Gesetze zu halten. Das wird natürlich Arbeit.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung