Brigitte Zimmermann 07.03.2016 / Kultur

Gedichte aufs Ungereimte

Martin Hatzius macht sich beharrlich einen Reim auf die Woche. Seine gesammelten Verse liegen jetzt als Buch vor

Zu den in dieser Zeitung angewendeten Kulturtechniken zählt neben dem zur Großräumigkeit neigenden Feuilleton glücklicherweise regelmäßig ein kleineres Stück Poesie. Es erfüllt hohe Ansprüche, obwohl es vorsätzlich gefertigt werden muss. Denn spätestens jeden Freitagmittag wird von Martin Hatzius der nach einer repräsentativen Stichprobe der Autorin sehr geschätzte Reim auf die Woche benötigt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: