Nordkorea droht erneut mit Atomschlag

Jährliches Manöver der USA und Südkoreas / Pjöngjangs Armee: »Präventiver Angriff im Namen der Gerechtigkeit« / Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums kündigt »harte und gnadenlose« Reaktion an

Bereits nach der Verschärfung der UN-Sanktionen vergangene Woche hatte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un angeordnet, die Atomwaffen des Landes zum Einsatz bereit zu machen - auch für einen Präventivschlag.

Seoul. Angesichts eines gemeinsamen Manövers der USA und Südkoreas hat Nordkorea erneut mit einem Atomschlag gegen die beiden Länder gedroht. Es schließe einen »präventiven Atomangriff im Namen der Gerechtigkeit«, nicht aus, zitierte die amtliche Nachrichtenagentur KCNA aus einer Erklärung des Oberkommandos der nordkoreanischen Streitkräfte. Kurz darauf starteten die USA und Südkorea ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: