Bernie Sanders unter Zugzwang

US-Vorwahlen: Demokraten wählen in Mississippi und Michigan, Republikaner zudem in Idaho und auf Hawaii

Washington. Vorwahlen in insgesamt vier US-Bundesstaaten sollten am Dienstag weitere Klarheit darüber bringen, ob eine aggressive Kampagne der Republikaner gegen ihren eigenen umstrittenen Kandidaten Donald Trump verfängt. Die Partei wählt in Michigan, Idaho, Mississippi und auf Hawaii. Die letzten Umfrageergebnisse prognostizieren für Trump allerdings teilweise ein en erheblichen Vorsprung. So liegt der US-Milliardär in Michigan laut Erhebungen um bis zu 20 Prozent vor John Kasich und Ted Cruz.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: