Von der Sehnsucht nach Erde

Eva Schönewerk hat ein umfangreiches lyrisches Werk hinterlassen, erst jetzt erscheint eine Auswahl daraus

  • Von Norbert Weiß
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Kranichfeld, eine Landstadt im Mittleren Ilmtal. Hier wird im zweiten Nachkriegsherbst, am fünften November, Eva Camilla Obst geboren. Mit ihrem Heimatort hat sie Glück: bewaldete Hügel ringsum, zwei romantische Burgen und als prominentesten Bürger den spätromantischen Dichter Rudolf Baumbach. Dessen Gedicht »Hoch auf dem gelben Wagen« kennt als volksnahes Lied wahrscheinlich nicht nur in Thüringen jedes Kind. Baumbachs andere Werke sind weithin vergessen. Die gelernte Agrotechnikerin und studierte Lehrerin Eva Camilla Obst, verehelichte Schönewerk aber (längst ist sie in der Großstadt Berlin daheim) behält ihn lange im Gedächtnis, möchte ihn am liebsten »aus dem Butzenscheibengefängnis der Literaturgeschichte befreien«. Dass sie selbst eine Dichterin ist, weiß sie längst. Sie erzählt es nicht jedem, und mit Veröffentlichungen hält sie sich zurück, sammelt fleißig, vergleicht, ergänzt und verwirft.

Ein paar Verse finden sich späte...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.