Stuttgart ruft erneut Feinstaubalarm aus

Stuttgart. Schon wieder Feinstaubalarm in Stuttgart: In der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind die Autofahrer seit Mittwoch um Mitternacht erneut dazu aufgerufen, auf Busse oder Bahnen umzusteigen. Nach Mitte Januar und Ende Februar ist die Wetterlage einmal mehr so, dass der gesundheitsschädliche Feinstaub nicht aus dem Talkessel abzieht oder von Regen ausgewaschen wird. Es sei damit zu rechnen, dass die EU-Grenzwerte zumindest bis einschließlich Freitag überschritten würden, hieß es. Das Ende des dritten Feinstaubalarms ist noch nicht absehbar. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung