Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Opfer rechter Gewalt abgeschoben

Finsterwalde. Der Landkreis Elbe-Elster habe Anfang März mindestens zwei Opfer rechter Gewalt nach Polen abgeschoben, kritisierte der Verein Opferperspektive am Mittwoch. Sechs Bürgerkriegsflüchtlinge aus Tschetschenien seien am 12. Dezember 2015 in Finsterwalde unterwegs zu ihrem Asylheim gewesen, als sie aus einem vorbeifahrenden Auto heraus mit einer Schreckschusspistole beschossen worden sind. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Fall dauern noch an, heißt es.

»Wir verurteilen die Abschiebung...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.