Verbranntes Holz bei Asylunterkunft in Nauen gefunden

Polizei geht derzeit nicht von versuchtem Brandanschlag aus / Möglicherweise hänge der Fund mit Bauarbeiten auf dem Gelände zusammen

Ende August 2015 hatte es in Nauen einen Anschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft gegeben. Der Fund einer verrußten Holzleiste in der Nähe einer Traglufthalle rief darum am Donnerstag die Polizei auf den Plan.

Berlin. Ein verbranntes Stück Holz auf dem Gelände einer geplanten Flüchtlingsunterkunft hat im brandenburgischen Nauen die Polizei auf den Plan gerufen. Die Ermittler haben derzeit jedoch keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. »Wir gehen derzeit nicht von einem versuchten Brandanschlag aus«, sagte eine Sprecherin der zuständigen Polizeidirektion West am Donnerstag. »Uns fehlen dazu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.