Velten Schäfer 15.03.2016 / Kommentare

Schwabenmikado

Velten Schäfer über den anstehenden Koalitionspoker in Stuttgart

Hat sich Winfried Kretschmann zu Tode gesiegt? Der joviale »Landesvater« hat seinen nüchtern-leichtgewichtigen Koalitionspartner Nils Schmidt dermaßen in den Schatten gestellt, dass dieser sozusagen unsichtbar wurde.

Hat sich Winfried Kretschmann zu Tode gesiegt? Fast 390 000 Stimmen hat sein Juniorpartner SPD bei der Landtagswahl verloren, weswegen die grün-rote Koalition keine Mehrheit mehr hat. Rund 90 000 dieser Stimmen gingen an die AfD, 35 000 an die FDP, fast 160 000 konnten die Grünen ihrem Partner abjagen - und 60 000 frühere SPD-Wähler wählten diesmal gar nicht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: