Achtung! Fertig! Haus!

Tipps zum Bau eines Fertighauses

  • Von Rolf Mertens, ERGO Versicherungsexperte
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Viele Familien wünschen sich ein eigenes Haus. Wer begrenzte finanzielle Mittel hat, entscheidet sich häufig für ein Fertighaus - die Versprechen der Anbieter sind verlockend. Viele Bauherren wollen durch Eigenleistungen Kosten sparen. Worauf kommt es an?

Fertighäuser gibt es heute in unzähligen Varianten und in allen denkbaren Ausstattungen und Preiskategorien. Basismodelle liegen in der Regel immer noch unter 100 000 Euro. Bauherren übernehmen häufig den Ausbau des Dachgeschosses oder den Bau von Innenwänden selbst, um weitere Kosten zu sparen. Wer einen Fertighauskauf plant, sollte vorab einige Dinge beachten:

Arbeiten in den Kaufvertrag

Bereits bei der Auswahl des Grundstücks ist Vorsicht geboten: Ist es zum Beispiel noch nicht an das Versorgungsnetz angeschlossen, sind dafür zusätzlich Zeit und meist fünfstellige Beträge einzuplanen. Vor Bebauung muss das Grundstück vermessen und vorbereitet werden. Bauherren sollten darauf achten, dass diese Arbeiten im Kaufvertrag vereinbart sind.

Bodengutachten und Baugenehmigungen sind auch keine selbstverständlichen Leistungen der Fertighausanbieter. Am besten erkundigt sich der Bauherr bei der Gemeinde oder Stadt nach der Bodenbeschaffenheit u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 439 Wörter (3115 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.