Werbung

Sechs Firmenwagen gingen in Flammen auf

In sechs Stadtteilen haben in der Nacht zum Dienstag Autos gebrannt. Die Hinweise auf die Brände gingen zwischen 2.45 und 3 Uhr ein. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen Brandstiftung. Ein politischer Hintergrund sei nicht auszuschließen, sagte ein Polizeisprecher. In allen Fällen seien die Fahrzeuge mit Aufschriften der Firma Bosch gekennzeichnet gewesen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde niemand verletzt. Autos brannten in Charlottenburg, Tempelhof, Mitte, Weißensee, Pankow und Schöneberg. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!