Migranten demonstrieren in Piräus und auf Lesbos

Athen. Hunderte Migranten haben am Donnerstag rund um den Hafen von Piräus für ihre Weiterreise nach Mitteleuropa demonstriert. »Öffnet die Grenzen«, skandierten die überwiegend aus Afghanistan, und Pakistan und Syrien stammenden Menschen, wie Reporter vor Ort berichteten. Auch auf der Insel Lesbos kam es Medienberichten zufolge zu Demonstrationen. Vor dem Registrierzentrum (Hotspot) bei Moria versammelten sich rund 400 überwiegend aus Pakistan stammende Migranten. Sie protestierten gegen Rückführungen im Schnellverfahren.Athen hat nach offiziellen Angaben seit Jahresbeginn 608 Migranten aus Algerien, Tunesien, Marokko, Pakistan und Bangladesch zurück in die Türkei geschickt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung