Putin lehnt Freilassung Sawtschenkos ab

Moskau. Russlands Staatschef Wladimir Putin hat im Gespräch mit US-Präsident Barack Obama eine Freilassung der inhaftierten ukrainischen Pilotin Nadeschda Sawtschenko abgelehnt. Bei dem Telefonat Anfang der Woche habe Putin klargestellt, dass der Fall vor Gericht liege, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag in Moskau. »Jegliche Einmischung von außen in die Jurisdiktion unserer Gerichte ist unzulässig, ist unmöglich«, erklärte Peskow der Agentur Interfax zufolge. Moskau wirft Sawtschenko vor, für den Tod zweier russischer Journalisten im Kriegsgebiet Ostukraine verantwortlich zu sein. Das Urteil wird Anfang der kommenden Woche erwartet. Zahlreiche westliche Politiker haben sich für eine Freilassung Sawtschenkos eingesetzt, in den USA auch Vizepräsident Joe Biden und Außenminister John Kerry. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung