Mäuse auf dem Mittelstreifen

  • Von Gudrun Janicke
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Greifvögel jagen Mäuse auf dem Mittelstreifen von Autobahnen und sterben im Straßenverkehr. Straßenbauer und Naturschützer wollen das ändern.

Es ist ein fast idealer Lebensraum: Der grüne Mittelstreifen zwischen den Spuren der Autobahnen ist Heimat vieler Mäuse. »Vor ihren natürlichen Feinden wie Katze, Fuchs und Marder sind sie meist sicher«, erklärt Christina Schröder, Geschäftsführerin des brandenburgischen Naturschutzbundes. Gefahr droht allerdings aus der Luft - durch Mäusebussarde, Rotmilane oder Turmfalken. Nachts sind Waldkauze, Schleiereulen oder Waldohreulen auf Jagd. Die Vögel, die auf der Roten Liste stehen, werden auf ihren Beutezügen oft Opfer des Straßenverkehrs. Das soll sich nun ändern.

Beim Neubau eines Abschnitts der von Wismar über Halle und Leipzig bis zum Dreieck Nossen verlaufenden A 14 soll es sicherer für die geschützten Tiere werden. Zwischen Karstädt in Nordbrandenburg und Mecklenburg-Vor...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 404 Wörter (2573 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.