Neuer Bauernpräsident ist ein Ökobauer

Falkenberg. Neuer Präsident des Landesbauernverbands ist Henrik Wendorff. Der 50-Jährige wurde am Donnerstag auf der Landesdelegiertenversammlung in Falkenberg (Elbe-Elster) gewählt. Er war der einzige Kandidat und erhielt rund 89 Prozent der Stimmen. Wendorff ist Geschäftsführer eines Ökobetriebs in Worin (Märkisch-Oderland). Er tritt die Nachfolge von Udo Folgart an, der seit 2003 Bauernpräsident gewesen ist. Aus gesundheitlichen Gründen wollte der SPD-Landtagsabgeordnete Folgart nicht mehr antreten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln