Abgehängt, unzufrieden, verdrossen

Diskussionrunde über Rassismus im Nordosten

  • Von Dieter Hanisch, Schwerin
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bei der Vorstellung eines neuen Buches gegen Rechtsextremismus am Mittwochabend in Schwerin drehte sich viel um Angst. Es zeigte sich, dass Antworten und Lösungsvorschläge in einer Diskussionsrunde das eine sind, die Praxis vor Ort aber teilweise etwas ganz anderes.

Eingeladen zu der Veranstaltung hatte die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) als Herausgeberin der über 170-seitigen Handreichung mit dem Titel »Rechts oben II«. Drei Tage nach den jüngsten Landtagswahlen drückte das Abschneiden der AfD auf die Stimmung. Eine Gewerkschaftssekretärin im Publikum wies darauf hin, dass vordergründig über Flüchtlinge gestritten werde, doch die Unzufriedenheit in größer werdenden Teilen der Bevölkerung auf sozialen Fragen wie Gerechtigkeit, Arbeit oder Rente beruhe. Immer mehr Menschen im Nordosten fühlten sich in ihrem Auskommen »abgehängt«, dieser Gemütszustand treffe besonders häufig auf den ländlichen Raum ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.