Werbung

Immunität von Beck aufgehoben

Berlin. Gegen den Grünen-Bundestagsabgeordneten Volker Beck wird jetzt offiziell wegen eines möglichen Drogendeliktes ermittelt. Zuvor hatte der Bundestag Becks Immunität aufgehoben, wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Donnerstag sagte. Daher seien am Mittwoch Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen worden.

Die Berliner Kriminalpolizei hatte am 1. März 0,6 Gramm einer »betäubungsmittelverdächtigen Substanz« bei Beck gefunden. Dabei soll es sich nach Medienberichten um die gefährliche Droge Crystal Meth handeln. Beck trat daraufhin von seinen Ämtern in der Fraktion zurück, blieb aber Bundestagsabgeordneter. Kurz darauf wurde er krankgeschrieben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!